Auberginenauflauf

Aus Porkelbude
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quelle: Bärbel

Zutaten

  • 1 kg mittelgroße Auberginen
  • Basilikum, getrocknet
  • Oregano, getrocknet
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 300 g Mozzarella
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl zum Anbraten, Ausbacken und für die Form
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Auberginen waschen, Stielansätze entfernen, die Früchte längs in ca. ½ cm breite Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen, auf einen Teller legen, mit einem zweiten Teller abdecken und ein Gewicht darauf stellen. Mindestens 1 Stunde stehen lassen, um die Bitterstoffe zu entziehen.

Zwiebel und Knoblauchzehen fein würfeln, in etwas Olivenöl anbraten, gehackte Tomaten zufügen, mit Basilikum, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken und zur sämigen Soße ca. 30 Minuten lang köcheln.

Währenddessen Auberginenscheiben kurz unter fließendem Wasser abspülen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier gründlich abtrocknen. In einer Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen, die Scheiben portionsweise hineingeben und goldgelb ausbacken. Auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.

Eine feuerfeste Form mit Olivenöl fetten. Backofen auf 175° (Umluft) vorheizen.

Die Form mit einer Schicht Auberginen auslegen. Mit etwas Parmesan bestreuen. Einige Mozzarellascheiben darauf legen, mit Tomatensoße bedecken. Basilikum aufstreuen. Mit Auberginen abdecken, alle Zutaten abwechselnd in der genannten Reihenfolge einschichten (jedoch 2 EL Parmesan zum Bestreuen der Oberfläche übrig lassen). Mit Tomatensoße abschließen.

Auberginenauflauf in den vorgeheizten Backofen schieben und etwas 30 bis 40 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit restlichen Parmesan aufstreuen. Den Auflauf am besten lauwarm servieren (schmeckt auch kalt).