Hühnersuppe

Aus Porkelbude
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quelle: Name oder Herkunft

Zutaten

  • 2 L Wasser
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 1 küchenfertiges Suppenhuhn (1 bis 1,5 kg mit Innereien)
  • 125 g gekochter Reis (entspricht 50 g ungekocht)
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • Salz

Zubereitung

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit das Suppengrün vorbereiten: Knollensellerie schälen, schlechte Stellen herausschneiden, Möhren schälen. Sellerie und Möhren waschen und abtropfen lassen. Von dem Porree die Außenblätter entfernen, Wurzelende und dunkles Grün abschneiden, die Stange längs halbieren, gründlich waschen und abtropfen lassen. Die vorbereiteten Zutaten klein schneiden. Zwiebel abziehen.

Suppenhuhn, Herz, Magen und Hals unter fließendem kalten Wasser abspülen. In das kochende Wasser geben, 1 TL Salz hinzufügen, alles fast zum Kochen bringen und abschäumen. Suppengrün und Zwiebel in die Brühe geben und das Huhn bei schwacher Hitze ohne Deckel ca. 1,5 Std. gar kochen. Die Brühe dann durch ein Sieb gießen, eventuell Fett abschöpfen und die Brühe mit Salz abschmecken.

Für Hühnersuppe das Fleisch von den Knochen lösen, die Haut entfernen und das Fleisch in kleine Stücke schneiden. Fleisch und Reis in die Brühe geben und darin erhitzen.

Die Suppe mit Petersilie bestreuen.

Hinweise

Die Hühnerbrühe ist ohne Einlage zum Einfrieren geeignet.